So geht sächsisch: Margon und Dr. Quendt, zwei sächsische Traditionsmarken, machen „gemeinsame Sache“

„So geht sächsisch“ – motiviert durch die weltweite Kampagne des Freistaates haben die zwei sächsischen Traditionsmarken Margon und Dr. Quendt Anfang März eine gemeinsame Promotion-Aktion für ihre Produkte vereinbart.

„In Anlehnung an die Kampagne des Freistaates wird es im Mai und Juni in vielen Lebensmittel- und Getränkemärkten im Freistaat eine gemeinsame Aktion der beiden Traditionsmarken, getreu dem Motto ,So schmeckt sächsische Tradition’, geben“, betont Paul K. Korn, Geschäftsführer der Margon Brunnen GmbH.

„Sächsisch ist nicht nur eine Mundart, sondern auch eine Lebenseinstellung – verbunden mit einer vielfältigen historischen, kulturellen und kulinarischen Tradition. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die Standortkampagne des Freistaates durch eine eigene Aktion zu unterstützen“, erklärt Matthias Quendt, Geschäftsführer der Dr. Quendt KG.

So wird es unter anderem in den sächsischen REWE-, EDEKA- und Konsum-Märkten sowie in vielen Getränkeabholmärkten prickelnde Sachsen-Pakete geben. Diese bestehen aus einem Kasten Mineralwasser der Marke Margon und einer Tüte Russisch Brot in der neuen Geschmacksrichtung Zitrone von Dr. Quendt.

„Mit über 20.000 dieser sächsischen Geschmacks-Pakete möchten wir auf Sachsens kulinarische Traditionen hinweisen und hoffen, dass sich uns weitere sächsische Lebensmittelhersteller mit ähnlichen Aktionen anschließen“, so Paul K. Korn.

Dr. Quendt und Margon sind zwei sächsische Marken, die auf eine lange Tradition zurückblicken. So reichen die Wurzeln der Dresdner Spezialitätenbäckerei Dr. Quendt bis ins Jahr 1876 zurück. Und die 1903 gegründete Marke Margon begeht in diesem Jahr ihren 111. Geburtstag. 

Zurück