„Mit vollen Stimmen…“ - Festliche und heitere Musik zur Frühlingszeit

Am Sonntag, dem 16.05.2010, 17.00 Uhr ist die Ev. Kirche Geising Gastgeber für das Festival „Sandstein und Musik". Hier wird der Domorganist der Kathedrale Ss. Trinitatis in Dresden, Thomas Lennartz, ein frühlingshaftes Programm mit Werke u.a. von Bach, Buxtehude und Haydn zur Aufführung bringen. Zum Abschluss des Programms sind Improvisationen des Künstlers über Frühlingslieder zu hören.

Die meisten der Werke dieses Konzertes sind nicht ausdrücklich für den Frühling geschrieben worden. Dennoch schwingt Frühlingshaftes in ihnen, sind sie zuversichtlicher, festlicher oder heiterer Natur und somit bestens geeignet, um die neue Jahreszeit willkommen zu heißen.

Die Orgel als Jazzinstrument – eine ungewöhnliche Vorstellung? Tatsächlich hat es längere Zeit gedauert, doch mittlerweile gibt es eine Fülle von Jazzwerken für Orgel. Einer der Klassiker dabei ist „Mozart Changes“ von Zsolt Gárdonyi, geschrieben 1995 für das Mozart Festival in Bartlesville (USA). Der 1946 in Budapest geborene Komponist und Organist kam 24-jährig nach Deutschland und wurde ein Jahrzehnt später Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Würzburg. Ausgangspunkt für Gárdonyis Komposition sind zwei Themen aus dem Schlusssatz von Mozarts letzter Klaviersonate in D-Dur (KV 572). Erklingen sie zunächst im Original, so werden deren Rhythmus und Harmonien im weiteren Verlauf des Stücks verfremdet, bis der Stil des Swing vollends die Oberhand gewinnt. Ebenfalls jazzbetont ist „Sine nomine“, ein Stück des US-Amerikaners John Weaver. Weaver wurde 1937 in Pennsylvania geboren und war von 1970 bis 2005 Musikdirektor und Organist an der Madison Avenue Presbyterian Church in Manhattan in New York. Meist schrieb er solistische Orgelwerke, komponierte aber auch für Orgel und Chor oder Flöte.

Genießen Sie Frühlingshaftes am 16.05.2010 in Geisong! Karten erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Vereins, Maxim-Gorki-Straße 1, 01796 Pirna, Telefon 03501/446572, Telefax 03501/446472 und über TOURBU Sächsische Schweiz, Bahnhofstraße 21 in 01796 Pirna, Tel.: 03501/470147. Restkarten an der Abendkasse!

Zurück